AGB

 

Allgemeines

Die nachfolgenden AGB gelten für alle der Fotografin Heike Moellers erteilten Aufträge. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.

 

Buchung

Buchungen für Hochzeits- oder Familienfotos mit konkreter Absprache von Terminen mit der Fotografin sind für beide Parteien verbindlich.

 

Stornierung/Verschiebung

Sollte eine Buchung für Hochzeits- und Eventfotografie durch die Auftraggeber storniert oder verschoben werden müssen, so werden 50% der Kosten berechnet, einen Monat vorher fallen 80% der Kosten an.

Sollte eine Buchung für Familienfotografie/Portraits verschoben werden auf einen Termin an dem auch die Fotografin kann, so fallen keine Kosten für den Auftraggeber an.

Eine Verschiebung des Termins durch den Auftraggeber kann unter Umständen zu einer Stornierung werden, wenn am neuen Termin die Fotografin schon einen anderen Termin hat oder anderweitig den neuen Termin nicht wahrnehmen kann. Bis zu zwei Wochen vor dem vereinbarten Termin fallen keine Kosten an, danach werden 50% der Kosten angerechnet.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es der Fotografin auf Grund von höherer Gewalt (z. B. Unfall, Krankheit o.ä.) nicht möglich ist, den Auftrag auszuführen oder die Bilder innerhalb von 21 Tagen zu liefern, verzichtet das Brautpaar auf Schadensersatzforderungen bzw. die Abwälzung etwaiger Mehrkosten auf die Fotografin. Die Fotografin bemüht sich in diesem Fall jedoch dringend, einen vergleichbaren Ersatzfotografen zur Verfügung zu stellen.

 

Vergütung, Eigentumsvorbehalt

Für die Herstellung der Fotos wird ein Honorar als Stundensatz, Tagessatz oder vereinbarte Pauschale zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet.

Bei Buchungen  von Hochzeitsreportagen wird ein Vertrag mit dem Auftraggeber geschlossen. Mit Abschluss des Vertrages ist eine 50% Anzahlung innerhalb von zehn Tagen nach Vertragsabschluss fällig. Dann erst ist der Hochzeitstermin fest gebucht.

Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug zahlbar.

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Lichtbilder Eigentum von Heike Moellers.

 

Verzögert sich die Durchführung des Auftrags aus Gründen, die der Auftraggeber zu vertreten hat oder in folge höherer Gewalt oder Witterungsbedingungen, so kann die Fotografin eine angemessene Erhöhung des Honorars verlangen.

Rabatte in jeglicher Form sind nicht übertragbar, auszahlbar oder kombinierbar.

 

Gestaltungsfreiheit

Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass Fotos stets dem künstlerischen Gestaltungsspielraum der Fotografin unterliegen. Reklamationen und/oder Mängelrügen hinsichtlich des von der Fotografin ausgeübten Gestaltungsspielraums, des Aufnahmeorts und der verwendeten technischen Mittel sind daher ausgeschlossen. Nachträgliche Änderungswünsche des Auftraggebers bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und Beauftragung und sind gesondert zu vergüten.

 

Während eines Portraitshootings ist das Fotografieren durch Mitbewerber oder der Gäste des Auftraggebers nicht gestattet.

 

Copyrights und Persönlichkeitsrechte

Heike Moellers steht das Urheberrecht an den Lichtbildern nach Maßgabe des Urheberrechtsgesetzes zu.

Die von Heike Moellers hergestellten Lichtbilder sind grundsätzlich nur für den eigenen, privaten Gebrauch des Auftraggebers bestimmt. Die Übertragung von Nutzungsrechten bedarf einer gesonderten Vereinbarung und Vergütung.

Die erworbenen Bilddaten können danach durch die Auftraggeber zu privaten Zwecken, außer der gewerblichen Form, verwendet werden. Gewerbliche Verwendung der Bilder bedarf des Einverständnisses von Heike Moellers und es muss vorher eine Copyright-Entgeltung zu gewerblichen Zwecken ausgehandelt werden. Gewerbliche Zwecke können u. A. Werbung sein: z.B. für Brautmodehäuser, Hotels etc, oder Journalistische Verwendung wie Storys in Presseerzeugnissen oder im Internet.

 

Heike Moellers besitzt das Recht, Bilder aus den Aufträgen ohne vorgängige Absprache mit den Auftraggebern für das eigene Portfolio oder für Wettbewerbszwecke in gedruckter sowie elektronischer Form uneingeschränkt zu verwenden. Sollten Sie dieses nicht mögen, weisen Sie Heike Moellers vor Auftragerteilung darauf hin. Falls die Bilder nicht im Internet sichtbar sein sollen, fällt ein Aufpreis auf den Grundpreis von 15% an.

 

Leistungsumfang

Die Fotodateien werden hochauflösend und grundoptimiert mit 300dpi geliefert. Aufnahmen auf Film werden als digitale Datei geliefert.

Heike Moellers wählt die Bilder aus, die dem Auftraggeber zur Abnahme vorgelegt werden. Die ungefähre Anzahl der Fotos wird im Vorfeld festgelegt. Diese werden entweder als hochauflösende JPG-Dateien oder als Negativ ausgehändigt. Digitale Daten werden entweder auf DVD, USB-Stick oder Download bereit gestellt.

Absprachen bezüglich Fotoabzüge, Fotoalben etc. werden im Kostenvoranschlag festgehalten und sind somit bindend.

 

Liefertermin

Ist nichts anderes ausgemacht, so ist die Fotografin stets bemüht, die Bilddaten innerhalb von drei Wochen nach Aufnahmetermin bereit zu stellen.

 

Archivierung

Heike Moellers ist nicht verpflichtet, Bilder aus den Aufträgen länger als zwei Wochen zu archivieren. Bisher wurden alle Aufträge archiviert, die Fotos in digitaler Form auf Festplatten. Eine Aufbewahrungsgarantie besteht nicht.

Sollten die Auftraggeber nach dem Abschluss eines Auftrages innerhalb von zwei Wochen erneut Kopien aus dem Archiv von Heike Moellers erwerben wollen und sind diese noch vorhanden, so ist die Erstellung von CD’s/DVD’s / USB-Stick kostenpflichtig.

 

Sie werden darauf hingewiesen , dass es immer sinnvoll ist von der ausgehändigten CD/DVD/ USB-Stick direkt eine Kopie zur Sicherheit zu brennen.

 

Honorar

Es gelten die vertraglich ausgemachten Preise, die im Kostenvoranschlag festgehalten sind.

Aufpreise können nur durch Auftragsänderungen durch die Auftraggeber, auch in mündlicher Form erfolgen (Längere Anwesenheit der Fotografin beim Shooting erwünscht, oder nachträglich erteilte Wünsche wie Danksagungskartengestaltung/ Bildbearbeitung etc.) Änderungen nach Auftragserteilung haben keinen Einfluss auf den ursprünglich Ausgemachten Tarif.

 

Datenschutz

Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Auftraggebers können gespeichert werden. Heike Moellers verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrags bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln.

 

Ruhezeiten

Ab einer Buchung von acht Stunden steht der Fotografin und evtl. Mitarbeitern eine Pause von min. 30 Minuten zu, die sich nicht verlängernd auf die Gesamtbuchung auswirkt. Bei Hochzeiten erklärt sich der AG bereit für die angemessene Verpflegung der Fotografin und des Assistenten Sorge zu tragen und die Kosten hierfür zu übernehmen.

 

Haftung

Gegen die Fotografin gerichtete Schadensersatzansprüche aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Verletzung von gesetzlichen und/oder vertraglichen Neben- und Schutzpflichten bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens der Fotografin verursacht worden ist.

 

Fotografie ist keine exakte Wissenschaft. Es kann passieren, dass Speicherkarten, Kameras oder Festplatten kaputt gehen. Heike Moellers pflegt ihr Equipment, hat immer Ersatzequipment dabei und sichert Fotos schon bei der Aufnahme doppelt, aber dennoch kann es zu dem unwahrscheinlichen Fall kommen, dass Daten verloren gehen. Die Fotografin haftet nicht für den Verlust von gespeicherten Daten, digitalen Fotos oder verlorenen Filmen. Sie bemüht sich aber im Fall eines Schadens für den Kunden eine zufriedenstellende Lösung für den Kunden zu finden.

Die Organisation, Vergabe und Ausführung von Buchungen geschieht mit großer Sorgfalt.

Sollte jedoch auf Grund besonderer Umstände, wie z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsunfall, Umwelteinflüsse, Verkehrsstörungen etc. (auch von Familienangehörigen der Fotografin) die Fotografin zu dem vereinbarten Fototermin nicht erscheinen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden, Verluste oder Folgen übernommen werden. Sollte es kurzfristig aufgrund höherer Gewalt zum Ausfall der Fotografin kommen, bemüht sich diese (soweit vom Kunden erwünscht) um einen Ersatzfotografen, der auf eigene Rechnung seine Leistungen erbringt. Ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht.

 

Für Schäden, die durch das Übertragen von gelieferter Daten in einem Computer entstehen, leistet die Fotografin keinen Ersatz.

Die Fotografin ist berechtigt, Fremdlabore, Fotobuchhersteller oder Produzenten von Hochzeitsalben, Druckereien etc. zu beauftragen. Sie haftet nur für eigenes Verschulden und nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten. Über den Materialwert hinausgehender Schadensersatz ist ausgeschlossen.

Die Fotografin haftet für Lichtbeständigkeit und Dauerhaftigkeit der Fotos nur im Rahmen der Garantieleistungen der Hersteller des Fotomaterials. Für Verfärbungen im Falzbereich und auf Vorder- und Rückseite von Fotobüchern und Hochzeitsalben übernimmt die Fotografin keine Haftung.

Die Zusendung und Rücksendung von Filmen, Bildern und Vorlagen erfolgt auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers. Der Auftraggeber kann bestimmen, wie und durch wen die Rücksendung erfolgt. Sollte eine Rücksendung den Autragnehmer nicht erreichen, so kann der Fotograf hierfür nicht haftbar gemacht werden. Ein Schadenersatz ist hiermit ausgeschlossen.

Beanstandungen, gleich welcher Art, sind innerhalb von 7 Tagen nach Übergabe der Fotos bzw. des Werkes schriftlich bei der Fotografin zu machen. Danach gelten die Fotos als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.

Bei Reproduktionen, Nachbestellungen und Vergrößerungen können sich Farbdifferenzen gegenüber der Vorlage oder den Erstbildern ergeben. Farbdifferenzen können auch bei Fotoabzügen und Drucken jeder Art auftreten die aus einer digitalen Datei erstellt wurden. Dies ist kein Fehler des Werkes und eine Reklamation ist hier durch nicht berechtigt.

Liefertermine für Fotos sind nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich von der Fotografin bestätigt worden sind. Die Fotografin haftet für Fristüberschreitung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

 

Rechtswirksamkeit, Statut, Gerichtsstand

Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner AGB-Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, auch bei Lieferungen und Veröffentlichungen im Ausland.

Nebenabredungen zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

Diese AGB gelten ab dem 22.05.2015. Alle früheren AGB verlieren ihre Gültigkeit.

 

 

HEIKE MOELLERS PHOTOGRAPHY

award winning wedding photographer

based in Düsseldorf, Germany & Ibiza, Spain

+49 179 4682479

look {at} heikemoellers.com

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle

© Copyrighs all pictures and text Heike Moellers 2019